… und dann ist das Ei mit einem lauten Knall explodiert

Eilmeldung

Sachschaden bei
Eierexplosion

Bei einer Ei-Verpuffung in der Wohnung von Christian Kohlhof ist erheblicher Sachschaden an historischem Kochgeschirr entstanden. Personen wurden nicht verletzt. In einem Kochtopf ist ein Ei explodiert, nachdem das Wasser in dem Gefäß vollständig verdampft war. An dem Topf entstanden Schmauchspuren, Rußreste haben sich innen abgelagert. “Durch die Küche schwebt der Duft von verbranntem Eigelb und -weiß”, berichtete Christian Kohlhof, noch sichtlich unter Schock. “Von dem Ei ist ein Drittel weggesprengt.” Im Topf liegen Trümmerteile und Splitter der Schale und Brocken des Eigelbs. Wie es zum dem Unglück kommen konnte, ist noch nicht ganz klar. Es gilt aber als wahrscheinlich, dass Kohlhof während der Morgenlektüre vergessen hat, dass noch ein Ei im Topf auf dem Herd kocht. Erst ein lauter Knall aus der Küche schreckte Kohlhof auf. Nachdem das Koch-Wasser verdampft war, war gegen 9.20 Uhr in dem Hühnerei durch die Hitze ein großer Druck entstanden, der das Ei schließlich bersten ließ. Die genaue Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt, es gilt aber als sicher, dass der Topf nicht mehr verwendet werden kann.

Updatemeldungsbanner

16.3.: Inziwschen habe ich mir ein Kochtopfset zugelegt. So aus Edelstahl und viel zu schade zum Benutzen.

Autor: Christian

Der Verfasser aller Beiträge auf kohlhof.de (außer in der Kategorie “Schmidt, Schanghai”)

8 Gedanken zu „… und dann ist das Ei mit einem lauten Knall explodiert“

  1. Wow. Christian, you rock!!!
    Hiermit wird Dir der diesmonatige Award in der Kategorie der “tollsten Unfaelle in/an Haus und Herd” verliehen (den ich bis jetzt drei Jahre in Folge inne hatte!). Weiter so:D

  2. Also, also … aber, muss irgendwie in der Familie liegen – mit den Küchenunfällen … aber durch kleinere Unfälle oder Schaden, irgendwie war das doch, wird man klug, oder? Kann aber nicht verschweigen, dass ich auf die Art und Weise meinen Teekessel ruiniert habe, das Ceranfeld hat das Gott sei Dank überlebt, war aber auch ganz schön nah dran, am großen Schreck, kann das also nachempfinden (was hat denn Deine Freundin zu Recht dazu gesagt??) … na dann zum Geburtstag gibts dann vielleicht einen elektrischen Eierkocher, funktioniert echt gut und dann noch dieses “Eierschalensollbruchstellen …” oder? Na dann, also ausdrücklich nicht weiter so …

  3. Wieviel Prozent aller tödlichenUnfälle passieren doch gleich im Haushalt? Es sind mehr, als man denkt.
    Und Hanne: vielen Dank für den Award! Ist der mit einem Logo oder Banner verbunden? ich würde ihn dann gerne auf meiner Heimseite einbinden…

  4. Do you not have a musical egg timer? WMF makes a wonderful one that plays tunes to remind us of our cooking eggs!

  5. The musical egg timer is a musthave for egg-cooking-professionals – you are right. But the sad incident depicted here happened a long time ago, when I was young, obviously too young to take the responsability of egg-cooking. And I don’t want to think about the consequences what might have happened, when there would have been a technical masterpiece in the jar. Maybe no one would have survived the odor of melting batteries and plastic… (Because you can’t hear the wonderful tunes of an eggtimer through several closed doors…)
    But I am glad to inform you, that I am an egg-cooking-professional now – so I do not close any doors while preparing breakfast anymore… ;-)

  6. Super, il tuo sito sarà internazionale, e abbiamo letto che a Chicago. Sono stupito!Abbastanza ovviamente, ha lasciato l’impressione WMF …

    Das ist doch klasse, deine Seite wird international, bis nach Chicago, und ich bin erstaunt! Ganz offensichtlich hat WMF hier Eindruck hinterlassen …

  7. Folgende tatsächliche Geschichte: Wollte Spiegelei machen. Ei gross mit 2 Dotter in die Teflonpfanne, nach ca. 4 min. Probe mit dem Handrücken ob Dotter schon heiss ist aber nicht hart. Plötzlich ei riesiger Knall, die Dotter sind bis auf die Decke gespritzt, das Klar (weiss) blieb in der Pfanne hatte sich jedoch umgedreht. Wie ist das physikalisch möglich?

Kommentare sind geschlossen.