Ultra-Porno

Nach einem opulenten Mahl beim Amerikaner wurden wir auf dem Nachhauseweg Ohrenzeugen eines kurzen Ausschnitts eines Telefonats. Ein junger Mann kam uns entgegen, in der einen Hand eine Bierflasche, in der anderen das Handy. Und während er so an uns vorbeischlenderte, rief er ins Telefon: “… hat ne neue Wohnung, die ist Ultra-Porno, da können 7000 Leute gleichzeitig abkacken, weißt du…”

Gemeint war wohl “… seine neue Wohnung ist echt großartig, und sie bietet wirklich viel Platz. Da passen sehr viele Gäste hinein. Ich kann schlecht schätzen, aber es dürfte so in etwa Raum für 12 sein…” Am anderen Ende wusste man offensichtlich, was der junge Gesprächspartner vermitteln wollte. Diesem rohen Sprachgebrauch wohnt aber auch eine gute Nachricht inne: Es tauchen gar keine Anglizismen in dem kurzen Ausschnitt auf. Immerhin.

Autor: Christian

Der Verfasser aller Beiträge auf kohlhof.de (außer in der Kategorie "Schmidt, Schanghai")

Ein Gedanke zu „Ultra-Porno“

Kommentare sind geschlossen.