Auf der Gorch Fock

aktualisiert (mehr Bilder) Seegang macht mir nichts aus. Aber seit ich hier wieder am Schreibtsich sitze, merke ich, wie mein Körper immer noch zehn Stunden Wellengang ausgleicht. Ich wanke ganz leicht hin und her. Kein Wunder, denn ich bin heute auf der Gorch Fock von Warnemünde nach Kiel gefahren.

Segel der Gorch Fock im Wind

Unter Segeln an Bord der Gorch Fock

Die Bundesmarine hatte Reporter zu einem Törn auf der Ostsee eingeladen. Anlass war das Jubiläum des Seglers. Die Gorch Fock wird am 23. August 50 Jahre alt. Ich habe einen der Plätze für die Pressefahrt ergattert und hatte an Bord jede Menge Gelegenheit, Fotos zu machen.

An Bord des Segelschulschiffes der Bundesmarine ist eigentlich immer irgendjemand mit Zerren und Ziehen an dicken Tampen und Tauen beschäftigt.

Marinesoldaten bei Segel Reffen auf der Gorch Fock

Voller Körpereinsatz an Deck

Mehr Bilder von der Segeltour über die Ostsee lade ich in den kommenden Tagen hoch:

Die Segel der Gorch Fock spiegeln sich im Messinggehäuse nautischer Geräte

Ruder, Kompass, Segel-Spiegelung an Bord der Gorch Fock.

Seeleute an Bord der Gorch Fock

Die Rudergänger stehen bei Wind und Wetter an Deck.

Seeleute an Bord der Gorch Fock

Hier an den Seilen zerren…

Seeleute an Bord der Gorch Fock

… dort etwas ziehen…

Seeleute an Bord der Gorch Fock

… hier noch ordentlich reinhängen…

Seeleute an Bord der Gorch Fock

… und da noch mal ordentlich zupacken. Alltag an Bord der Gorch Fock.

An Bord der Gorch Fock

Nach dem Segelsetzen siehts an Deck für gewöhnlich überall so aus. Und wenn mandann gerade wieder alles aufgeräumt hat…

An Bord der Gorch Fock

… und die Segel so richtig gut im Wind stehen…

Seeleute an Bord der Gorch Fock

… entscheidet jemand, dass die Segel jetzt wieder eingeholt werden müssen.

Seeleute an Bord der Gorch Fock

Für die Segelmannschaft bedeutet das, in die Wanten zu klettern…

Seeleute an Bord der Gorch Fock

… und dort oben, hoch über Deck und Meeresspiegel das Tuch wieder einzurollen. Das ist selbstverständlich. Andere Dinge hingegen…

Seeleute an Bord der Gorch Fock

… müssen noch extra betont werden.

Autor: Christian

Der Verfasser aller Beiträge auf kohlhof.de (außer in der Kategorie "Schmidt, Schanghai")

4 Gedanken zu „Auf der Gorch Fock“

  1. Ich hatte auf der Hansesail am Freitag zwar nur 7 Stunden Wellengang (richtig waren es nur 3 bis 4 Stunden), aber abends im Bett hatte ich auch immer noch das Gefühl, auf dem Schiff zu sein. Aber die Tour auf der Gorch Fock hätte ich auch gern mitgemacht.

  2. Tja, so ein Reporterleben beschert dir ganz offensichtlich immer wieder tolle Momente, in denen du bestimmt ganz genau weißt, dass du alles richtig gemacht hast, oder?

  3. und mir fällt gerade ein, wie du einer ältern dame (und mir) deine neue uniformhose vorgeführt hast… you remember… :-)

    oh, ich hab gerade so bock auf geleebananen…

Kommentare sind geschlossen.