Rostock im Schnee

Winter in Rostock, Fotos aus der verwehten Innenstadt. Und eine Umfrage: Was soll man jetzt bloß tun?

Noch heftiger als “Daisy” soll Tief “Keziban” an diesem Sonnabend Mecklenburg-Vorpommern im Griff haben. Tatsächlich steht man bis über die Waden im Schnee, wenn man an diesem Tag in Rostock vor die Tür geht.

winter10_schneepflug
Schneepflüge heute vormittag in der Langen Straße in Rostock.
winter10_skulptur
Große Schneeverwehungen sorgen im ganzen Land für jede Menge Ärger. Kleine Schneeverwehungen zeigen, dass Schnee vor allem auch schön sein kann.

Ich war von 9:30 bis 11:30 Uhr mit der Kamera in Rostock unterwegs. Beeindruckende Schneeverwehungen an vielen Ecken – ein paar Spaziergänger, kaum Autos. Über der Stadt lag heute Vormittag eine eigentümliche Ruhe. An einigen Stellen hatten sich Lastwagen und Lieferautos festgefahren.

In der Innenstadt haben zahlreiche kleinere Läden heute nicht geöffnet, bis zum Mittag waren kaum Menschen in den Straßen zu sehen. Inzwischen sind aber viele Familien mit Kind und Kegel und vor allem Schlitten unterwegs.

winter10_radlader
Schaufeln und Schneeschieber reichten heute in der Rostocker Fugängerzone längst nicht mehr aus. Ein Radlader hat in der KröpelinerStraße im großen Stil Schnee geschoben.
winter10_radlader2
Ein Problem gibt es aber: Wohin mit dem Schnee? Auf dem Uniplatz ist jedenfalls nicht genug Platz für diese Menge.
winter10_uniplatz
Das Hauptgebäude der Universität scheint im Winterschlaf zu liegen.
winter10_giebel
Der Wind hat den feinen Schnee ganz fein in Rostock verteilt.
winter10_fahrrad
Alles, was Räder hat, sollte man heute lieber stehen lassen... sieht besser aus.
winter10_klopstockstrasse
Mit dem Auto kommt man jedenfalls nicht weit. So sah die Klopstockstraße heute gegen 9:30 Uhr aus. Inzwischen hat irgendwer den Schnee so beiseite geschaufelt, dass zumindest das Auto in der Mitte inzwischen wegfahren konnte. Alle Fotos: Christian Kohlhof

Hier ein paar weiterführende Links:
Zusammenfassende Meldung auf ndr1radiomv.de

Verkehrslage auf ndr.de

Wetterkarte der unwetterzentrale.de

Und dann raten ja Leitstellen, Wetterfrösche und andere heute dazu, bei diesem Wetter lieber nicht vor die Tür zu gehen. Und was machen Sie?

[poll id=”5″]

Weitere Bilder und eine Webcam in der Innenstadt

Autor: Christian

Der Verfasser aller Beiträge auf kohlhof.de (außer in der Kategorie "Schmidt, Schanghai")

4 Gedanken zu „Rostock im Schnee“

  1. Boah, das ist ja unglaublich. Habe das im Radio sogar bei uns hier im Süden heute Morgen mehrfach gehört, in HRO hat sogar der Nahverkehr seinen Dienst eingestellt. Aber auch in Baden-Württemberg ist einiges los … Der Winter zeigt sich echt von seiner härtesten Seite. Wenn wir dann so einen Sommer kriegen, wie wir jetzt einen Winter haben, können wir uns ja freuen oder auch nicht.
    Aber schön, dass du heute Morgen nicht im warmen Bett geblieben bist, sondern diese Bilder gemacht hast, eben doch der Reporter …

  2. Naja härteste Seite ist so eine Sache. Ich glaub wenn die Winterdienste und andere Institutionen einfach flexibler (wie viele LPGs haben Schlepper im Umland?) wären dann wäre alles halb so schlimm.

    So musste ich vorher schon immernoch durch 30cm Schnee stapfen wenn ich aus ROstock raus aufs Dorf wollte. Weil is ja klar, Schnee von der Straße gehört auf den Fußweg ^^

Kommentare sind geschlossen.