Kratzbild-Belastung

Ach, wie schön: Ein Kratzbild

Kratzbilder sind der neueste heiße Scheiß in der jüngeren Zielgruppe. Das ist mein Learning des vorigen Abends. Auch ich konnte der Faszination der schwarz bedampften Blätter mit bunt schillerndem Untergrund nicht entgehen und habe zum Spatel gegriffen und buntes Wirrwarr sozusagen freigelegt.

Alles muss seine Ordnung haben

Stundenlanger Krätze-Spaß ist garantiert. Das steht mal fest. Vor allem etwa Achtjährige sind echt gut darin. Am Ende des Tages – und gut 50 Kratzbilder später – blieb ein Haufen Abrieb übrig, der vom Umfang her an den verkohlten Rest eines ehemals stolzen Kaminfeuers oder an das Ende einer sommerlichen Grillparty erinnert. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis irgendjemand einen wesentlichen Aspekt unserer Zeit in den Zusammenhang mit Kratzbildern stellen wird: Die Belastung mit Feinstaub.

Wahrscheinlich gibts für Kratzbilder bald ne Abwrackprämie.

Noch können Kratzbilder gefertigt werden, ohne dass man Sanktionen fürchten muss.

Autor: Christian

Christian Kohlhof - Lübeck, Rostock, Schwerin... in dieser Reihenfolge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.