Noch elf Monate bis bunt

Genug Reizüberflutung – mit der Lichterkette in der Redaktion ist nun erst mal Schluss.

Rote, gelbe, blaue und grüne Lampen eine Lichterkette leuchten über einem Whiteboard.
So bunt wirds in der Redaktion erst wieder in knapp elf Monaten.

Es konnte so nicht weitergehen. Eine derart bunte Lichterkette wie diese ist zu Hause noch nie mehrheitsfähig gewesen – und auch in der Redaktion hat alles seine Zeit, wie die Kollegen sicherlich finden. Aus diesem Grund habe ich meinen Teil der besinnlichen Weihnachtsdekoration heute abgeschaltet. Ja, so rücksichtsvoll bin ich. Allerdings bin ich auch gern bereit, die Lampenkette, die mit ihren acht Animations-Modi schon fast eine Lichtinstallation ist, für die man Eintritt nehmen könnte, auch zwischendurch mal wieder anzustöpseln. Das Flackerspektrum reicht schließlich von “Slo Glo” bis “Chasing Flash” – da ist doch wohl für jeden was dabei.

Irgendwie feurig

Blumenblüte mal aus der Nähe betrachtet.

Blumenblüte aus gelben und orange-roten Blättern.
Blick ins Innere: Blütenblätter im Oktobersonnenlicht.

Anfang Oktober, wenn das Sonnenlicht besonders warm wirkt, dann wirft Mutter Natur noch mal mit allen Farben um sich. Zum Beispiel in Blumensträußen, wenn sich die Blüten fast von allein ins richtige Licht rücken und fast schon feurig wirken. Kawumm, Farbexplosion.

Homescreenporn

Diese Seite mit den schicken Bücher­re­galen lässt mir einfach keine Ruhe – dies und die Mög­lich­keit, ein wenig Zeit totzu­schlagen haben dazu geführt, dass ich mal die Apps auf dem “mobilen Endgerät”, nun ja, neu sortiert habe. Home­screen­porn statt bookshelfporn sozusagen.

iPhone-Apps, Symbole nach Farben sortiert
Schön, nech?

Ganz besondere An-Striche

Diesen Film kann man so zusammenfassen: 150 Liter Farbe sorgen in einem stillgelegten Kasernengebäude für den einen oder anderen optischen Akzent – und geben den kahlen, weißen Wänden ganz besondere An-Striche. Die gut 5000 Bilder, aus denen dieser fünf Minuten dauernde Stop-Motion-Streifen besteht, sind eine Diplomarbeit. Feder… pardon pinselführend war Student Tomislav Topic, der an der “Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim Holzminden Göttingen” (HAWK) studiert hat. Optisch ein Genuss, die Musik habe ich aber runtergeregelt.

Natürlich gibt es auch ein “Making-of” zu “True Colors”. Auf der Internetseite zum Filmprojekt unter true-colors.info.

Getüncht

Gibts doch gar nicht: Da ist man mal für etwas mehr als eine Woche nicht in der Landeshauptstadt, schon findet man bei seiner Rückkehr die Außen-Wände der eigenen Unterkunft teilweise in einem derben Lila-Ton getüncht vor. Oder ist es mauve (Dieser Klick führt zurück ins Archiv von kohlhof.de, ins Jahr 2006)?

Ich hoffe inständig, dass die Farbgebung fürs Untergeschoss gen Hof nur ein Provisorium darstellt – in etwa so wie die kaugummiartige bunte Masse, in die man beim Zahnarzt beißen muss, wenn der einen Abdruck vom Patienten-Gebiss nehmen will. Schließlich erinnert diese Farbe daran.

Schulligung…

Oha, das tat weh! Ein hastiges Rumgefummel an den Farbdefinitionen im Layout brachte folgende orange-grüne Diskrepanz auf diesen Seiten hervor:

farbcrash

Ich verspreche, dass das nicht wieder passieren wird und habe schnell alles behoben. Nach dem zwischenzeitlichen iran-grünen Auftritt ist hier nun also alles wieder ordnungsgemäß kohlhof.de-rot.