Bergwacht beim Thronwechsel

Laufbänder mit aktuellen Meldungen können im Fernsehen eine sinnvolle Ergänzung sein. Allerdings muss das nicht zwangsläufig bedeuten, dass diese sich auch selbst sinnvoll ergänzen. Aber jetzt gerade funktioniert es im Große-Bagger-müssen-Umziehen-Sender “n-tv” mehr oder weniger gut. Für Spaniens neuen König jedenfalls beginnen die ersten Minuten als Regent augenscheinlich sehr dramatisch…. wenn wir den Livetickern glauben dürfen.

Für Felipe scheint der erste Arbeitstag im neuen Job mit ungewöhnlichen Anstrengungen verbunden zu sein.
Für Felipe scheint der erste Arbeitstag im neuen Job mit ungewöhnlichen Anstrengungen verbunden zu sein.
IMG_4465
Die Einsatzkräfte sind jedenfalls auf alles vorbereitet. Wir sehen hier die vier Sitzplätze in der medizinischen Notfallstation.
IMG_4467
Aber man macht sich als Normalsterblicher ja sowieso keine Vorstellungen davon, wie lange so ein Sprung auf der Karriereleiter dauern kann. Bis zu vier Stunden könnten für den Aufstiegnötig sein.

Aber jetzt mal abgesehen davon: Wie weit ist eigentlich die Rettung dieses Höhlenforschers? Und wann hält der seine Antrittsrede im Parlament?

Sondersendung

Erst Libyen, dann Japan, jetzt Knut. Dauernd müssen Fernsehsender in jüngster Zeit ihre Programme ändern, weil die schlechten Nachrichten einfach kein Ende nehmen wollen. Jetzt hat es sogar den RBB getroffen: Weil Knut plötzlich und unerwartet gestorben ist, läuft gerade zur Erinnerung an den bekanntesten Eisbären der Welt eine 90-Minuten-Doku “Verrückt nach Knut – ein Eisbär erobert die Welt.” Auch n-tv scheint seine Planung über den Haufen geworfen zu haben: Anstelle der oft üblichen Dokumentation über große Bagger läuft ein Film über fiese Wellen…

Cebit-Highlights

Was 1987 Stand der Technik auf der Cebit war.

Jedes Jahr, wenn die Cebit beginnt, hat dieser Film in Blogs und in Video-Portalen Hochkonjunktur:

Die Highlights der Computermesse 1987. Je älter das Video wird, um so besser wird es. In diesem Jahr war es unter anderem einer der fleißigsten Blogger überhaupt, der den Film aus der Versenkung geholt hat: Caschy. Heute beginnt die Cebit in Hannover – ich schneide mal die Berichte im Fernsehen mit, dann können wir uns in 24 Jahren darüber herzlich amüsieren… auf dem Holodeck.

Emotionen bei Castingshows

Sind Sie auch so genervt von diesem ganze Castings-Show-Selch … und diesen endlos langen Moderationen, bis ein belangloses Abstimmungsergebnis endlich mal verkündet wird … und von diesem andauernd brüllenden, keifenden Nervpublikum, das glaubt, mit diesen Zwischenrufen irgendwas ändern zu können. Ach, und sie müssen so eine Veranstaltung auch noch selbst leiten? Bringen Sie doch mal ein paar neue Emotionen rein. Sie werden sehen, danach gehts Ihnen gleich viel besser.

via

Schlicht beeindruckend

Was für ein bewegender, wahnsinniger Morgen: Die Rettungsaktion für die chilenischen Bergleute läuft seit Stunden problemlos, gerade ist Bergmann Nummer vier in der Rettungskapsel auf dem Weg nach oben. Fast 700 Meter in einer nahezu winzigen Röhre.

Auf ZDF.de läuft der unkommentierte Livestream aus Chile aus der Atacama-Wüste.

Livebild aus Chile auf zdf.de
Livebild aus Chile auf zdf.de

Beeindruckend, wie das klappt. Beeindruckend auch der Mut der Retter, zunächst zu den Männern hinunterzufahren, um sie dort unten zu versorgen und für den Transport vorzubereiten!

Definiere: Liebe

Was ist eigentlich Liebe, wie funktioniert die? Nun, sie ist zwar manchmal kompliziert, oft vielfältig, zuweilen seltsam, mal stürmisch, mal abwartend, mal ungewöhnlich – oder plötzlich wieder verschwunden… verwirrend jedenfalls- aber man kann ja mal versuchen, sie einfach zu erklären. Öffentlich-rechtliches Hintergrundstück aus dem Kinderkanal von ARD und ZDF:  “Wenn man sich traut: küssen!”

Netzer kann lachen

Günter Netzer findet Vuvuzelas doof – aber irgendwie wohl auch lustig

Die Vuvuzelas mache alle verrückt. Sogar Günter Netzer zeigt bislang unbekannte Gefühlsregungen. Für ihn und alle anderen: Der Anti-Vuvuzela-Song von Bremen Vier (auf der Basis vom Fetten Brot). Beachten Sie dazu bitte auch die große, nicht repräsentative Umfrage von kohlhof.de

[poll id=”7″]

Wohlan

Ein wenig Statistik und andere Auswertungen sowie Kaffesatzleserei zum bevorstehenden Finale von “Unser Star für Oslo”.

Heute Abend also. Ab 20:15 Uhr geht es beim Vorentscheid für den Eurovision Song Contest (ESC) endlich auch mal um das Lied, mit dem Deutschland aus dem Tabellenkeller herauskommen will. Selbstverständlich ist nicht ganz unerheblich, wer dieses Lied vorträgt, und so geht es bei der letzten Runde von “Unser Star für Oslo” vor allem auch um die Person, allerdings auch um die Persönlichkeit. Auf jeden Fall hat das musikalisch interessierte Voting-Volk jede Menge zu tun, weil es sich eben nicht nur zwischen Lena Meyer-Landrut und Jennifer Braun entscheiden muss, sondern auch, mit welchem Lied die eine oder die andere am 29.Mai auf der europäischen Bühne antreten soll. Mannomann, das geht hoffentlich gut.

Lena Meyer-Landrut scheint heute Abend wohl die Favoritin zu sein. Zumindest weckt Sie das mit Abstand größte Interesse bei Suchanfragen bei google.

googletrendsusfoDas muss nichts heißen – kann aber doch schon auf den möglichen Ausgang des heutigen Abends hindeuten – unabhängig von der musikalischen Qualität ihrer Vorträge.

„Wohlan“ weiterlesen

USFO-Niveau

Die Bilanz der dritten Runde von “Unser Star für Oslo” zeigt: Das musikalische Niveau bei den meisten Sängern ist sehr hoch. Das Ausscheiden von Maria-Lisa Straßburg aus Neuhof bei Ribnitz-Damgarten war allerdings abzusehen – sie hatte mit ihrem Song keine gute Wahl getroffen und fiel im Vergleichzu den anderen Kandidaten trotz solider Leistung hinten runter.

Teil drei des deutschen Vorentscheids für den Eurovision-Song-Contest hat heute Abend besonders deutlich gemacht, wie hoch das musikalische Niveau bei den meisten Unser-Star-Für-Oslo-Kandidaten ist. Beeindruckend der Auftritt von Lena Meyer-Landrut (für deren Weiterkommen ich mich dann auch mit 50 Cent eingesetzt habe), die ein melodisch und rhythmisch höchst anspruchsvolles Lied gesungen hat. Wer derart selbstsicher mit so etwas Kompliziertem wie “Diamond Dave” von “The Bird and the Bees” vor ein Millionenpublium tritt, dürfte in Oslo im Finale trotz der größeren (gesamteuropäischen) Dimensionen hoffentlich trotzdem einen guten Auftritt hinlegen. „USFO-Niveau“ weiterlesen