“Mach mich viel dicker”

“Super Size Me” ist der Fast-Food-Selbstversuch der Dokumentarfilmers Morgan Spurlok. Einen Monat lang hat er sich ausschließlich von Brötchen mit Klopsen, frittierten Kartoffelstreifen, weichen Getränken und geschüttelter Milch ernährt (um mal gängige Begriffe der Speisekarten einschlägiger Restaurationbetriebe in deutscher Übersetzung aufzulisten).So übersetze ich den Titel des Streifens auch gleich frei mit “Mach mich viel dicker”.

Den Dokumentarfilm gibts heute um 23 Uhr im ndr-Fernsehen. (Infos in der Internet Movie Database). Wird bestimmt interessant, auch wenn manche es anzweifeln, dass in der Dokumentation alles echt ist – wer kann sich schon 30 Tage ausschließlich von schnell zubereitetem Essen ernähren?

Autor: Christian

Der Verfasser aller Beiträge auf kohlhof.de (außer in der Kategorie "Schmidt, Schanghai")

2 Gedanken zu „“Mach mich viel dicker”“

  1. mcirre!!! selbst wenn es eine fake-mcorgie war: der mckotz nach ca. 22 min. wirkte zumindest ugly mcecht. ich hätte darauf verzichten können, auch noch über mcfallusstörungen aufgeklärt zu werden – aber: who cares? auch das mchaar im sundae hätte dem schnitt zum opfer fallen sollen… well, never mind. gibt´s schon eine mcoscar-nominierung? – falls ich das ende der mcdoku verschlafen sollte, wäre ich dankbar über einen hinweis, ob der mctyp im anschluß an die mcdauerfresserei gleich einen selbstversuch bei mcslimfast startet… dürfte etwa ähnlich mcekelerregend sein!
    in diesem sinne:
    mcfreundlichem gruß! a.ha.

  2. habe Super Size Me gesehen – nettes Moore-Columbine nachgemache. Was mir zu denken gab: Der Mann ist mit einer veganen Frau zusammen. Respekt! – Das könnte ich nich so….
    Als ambitionierter Kocher finde ich aber auch bedenklich, dass ich für eine Hühnernudelsuppe ca. 4 Zutaten brauche ( ein Huhn, Gemüse, Nudeln, Gewürze) und auf der Erasco-Dose ca. 15 stehen. Wenn es nicht Erasco, Frosta oder so ist – also quasi noch billiger, wird auch die Zutatenliste auf der Verpackung länger. Zucker (bzw. Fruktose, Glukosesirup etc.) steht dann oft irgendwo, obwohl der da garnicht reingehört – ausser evtl. eine Prise.

Kommentare sind geschlossen.