Rostock vs. Schwerin: Minusgrade

– 20 Grad in Schwerin. Minusrekorde in diesem Winter in Mecklenburg-Vorpommern.

Dicke Eisschichten auf dem Pfaffen- und dem Schwanenteich. Eiszapfen an Leuchtreklamen, dicke weiße Rauchwolken über den Schornsteinen. Die Nacht vor diesem Morgen soll die kälteste dieses Winters gewesen sein. Die tiefste Temperatur laut NDR-Wetterstudio auf Hiddensee: Ueckermünde mit minus 21,3 Grad. Und wie sieht es beim knallharten und unglaublich sinnvollen kohlhof.de-Städtevergleich zwischen Rostock und Schwerin aus? Welche Stadt ist winterlicher? Ganz klar: Schwerin. Tiefsttemperatur in der Nacht: – 20 Grad Celsius. In Rostock waren es lediglich kuschelige – 16 Grad. (Quelle: Meteomedia) Vorläufig hat also Schwerin die Nase vorn – da hier aber gerade mein Auto steht, wird sich gleich zeigen, ob diese -20 Grad wirklich von Vorteil sind, oder ob ich den Bus nehmen muss… und dann die Städtewertung in diesem Punkt noch einmal neu angehen muss.

Vorläufiger Zwischenstand im knallharten Städtevergleich:

Rostock : Schwerin – 2 : 6

Autor: Christian

Der Verfasser aller Beiträge auf kohlhof.de (außer in der Kategorie "Schmidt, Schanghai")

5 Gedanken zu „Rostock vs. Schwerin: Minusgrade“

  1. Das sind doch Phantasiewerte in Schwerin, Du redest Dir dieses Hauptdorf ganz schön schön. Allerdings sehe ich keinen Vorteil darin, dass es noch kälter sein soll. Der Punkt müsste deswegen an die Hansestadt gehen. Hat Die Kälte Deinen Kopf beeinträchtigt?

  2. Vorläufig hat also Schwerin die Nase vorn – da hier aber gerade mein Auto steht, wird sich gleich zeigen, ob diese -20 Grad wirklich von Vorteil sind, oder ob ich den Bus nehmen muss… und dann die Städtewertung in diesem Punkt noch einmal neu angehen muss.

    Vorläufiger Zwischenstand im knallharten Städtevergleich:

    Rostock : Schwerin – 2 : 6

    Und? Auto winterhart?
    Also, ehrlich, das wäre bei mir aber echt auch ein Minuspunkt, Scheißkälte …
    Da denke ich an deinen Pluspunkt vom Sommer, mit dem Bier am Wasser in Schlossnähe. War da nicht was? Und hat nicht Schwerin sowieso die Nase vorn – wegen der Arbeit?
    Rostock kann eigentlich schon gar nicht mehr aufholen.
    Es sei denn, du gibts der Buchhändlerin deines Vertrauens zehn Punkte und da kann Schwerin ja dann sehen wo es bleibt, odder??

Kommentare sind geschlossen.