Elefant im Viertel

Anruferin (mitten im Telefonat): “Hörst Du das? Hier ist glaube ich ein Elefant in der Straße?!?!”

Angerufener: “…Wö?!?!”

Anruferin: “Hörst Du das nicht? Dieses … Tröten?! – Aber ich sehe gar nichts draußen?!” (Tröten und Möpen im Hintergrund)

Angerufener: “Wäre es auch möglich und denkbar, dass es sich bei diesem Geräusch um das Signal einer Vuvuzela handelt?”

Anruferin: “…j … ja … blöde Dinger!!!”

Autor: Christian

Christian Kohlhof - Lübeck, Rostock, Schwerin... in dieser Reihenfolge

3 Gedanken zu „Elefant im Viertel“

  1. Immer wenn zur Halbzeitpause oder nach dem Abpfiff ins TV-Studio geschaltet wird, atmen meine Ohren spürbar auf. ARD & Konsorten hätten vielleicht weniger in HDTV und mehr in Audio-Filter investieren sollen :-(

    Würde mich nicht wundern, wenn die Einschaltquoten schlechter als bei den letzten Weltmeisterschaften ausfielen, ich werd mir definitiv weniger Spiele ansehen als sonst…meinen Ohren zuliebe.

  2. Öh — ich habe da letzte Woche ein Telefongespräch geführt, das fast wortwörtlich genauso ablief 0:-)

    Furchtbarer Krach im Fußballstadion — hört sich an wie ein Riesenschwarm Moskitos. Ich hoffe, das kriegen die in den Tonstudios noch ein bisschen besser hin, sonst gucke ich mir die Übertragungen demnächst ohne Ton an :-(

Kommentare sind geschlossen.