Öl-Katastrophe

Die sprudelnde Öl-Quelle im Golf von Mexiko und das desaströse Versagen, dieses spudelnde Unheil zu stoppen, verschlägt einem immer öfter die Sprache. Die Ausmaße dieses Umweltfrevels kann man sich kaum vorstellen… vielleicht hilft ja diese Website: Ifitwasmyhome.com. Die Seite legt die Form des Ölteppichs im Golf von Mexiko auf jeden beliebigen Punkt der Erde.

Ölkatastrophe von fast unbeschreiblichem Ausmaß. Quelle: ifitwasmyhome.com
Ölkatastrophe von fast unbeschreiblichem Ausmaß. Quelle: ifitwasmyhome.com

Zum Beispiel in die Kadettrinne vor dem Darß in der Ostsee. Die Schifffahrtsstraße gilt als eine der am stärksten befahrenen der Erde, hier fahren besonders viele Tanker entlang – auch viele alte unsichere, die russische Häfen ansteuern.

Fachleute fordern immer wieder, eine Lotsenpflicht einzuführen, weil sich die schmale Rinne und ihre seichten Ränder in der Ostseeströmung immer wieder ändern. Da sei es nur eine Frage der Zeit, bis ein Öl-Unglück die Ostsee heimsucht.

Welches Ausmaß eine Katastrophe der Kategorie BP-Bohrloch haben könnte (ähnliche Ölmenge an Bord eines Havaristen, vergleichbare Strömungen und Wind und Witterung vorausgesetzt), zeigt ifitwasmyhome. Die Ostsee zwischen Kiel, Malmö und Bornholm wäre verseucht. Was wäre das für eine Katastrophe….

via: stadt-bremerhaven.de

Autor: Christian

Christian Kohlhof - Lübeck, Rostock, Schwerin... in dieser Reihenfolge

4 Gedanken zu „Öl-Katastrophe“

  1. Aus dem Bohrloch im Golf von Mexiko strömen weiter täglich rund drei Millionen Liter Öl, die allmählich auch die weißen Strände Floridas erreichen. Der Ölteppich ist mittlerweile 500 Kilometer breit und 300 lang. Dies ist nicht mehr eine nationale Katastrophe sondern eine weltweite Katastrophe. Ich hoffe doch sehr, dass die Menschen daraus lernen und die Natur in Ruhe lassen.

  2. Das toxische Gemisch wird sich sowieso weltweit messen lassen, wenn es den Gulfstream erreicht hat. Einmal isses jetzt schiefgegangen und ähnliche Risikoplattformen pumpen weiter hoch. ich sach mal so: Aktie BP (Aral) -> strong sell

  3. und das ich seitdem nicht mehr bei a.ral tanke ändert ja wohl auch nix…

    ich verstehe es nicht :-(
    (und das war ernst gemeint)

Kommentare sind geschlossen.