kohlhof.de: Preisverdächtig

Als Internet-Nutzer ist man zwar daran gewöhnt, ungewöhnliche Post auf elektronischem Wege zu bekommen. Aber der Brief, dessen Inhalt ich hier nun auszugsweise wiedergebe, steckte heute früh ganz normal im Briefkasten. Absender ist das Adolf-Grimme-Institut. Darin heißt es:

“Sehr geehrter Herr Kohlhof!

Das Adolf-Grimme-Institut zählt zum kleinen Kreis renommierter Forschungs- und Dienstleistungseinrichtungen in Europa, die sich mit Fragen der Medienpolitik und Kommunikationskultur befassen.

Das Adolf-Grimme-Institut versteht sich als Forum für die kommunikationspolitische Debatte in der Bundesrepublik Deutschland und leistet medientheoretische und medienpraktische Bildungsarbeit.

Unser Institut sieht seine Aufgaben aber auch in der Beobachtung, Analyse und Bewertung von Medienangeboten und -entwicklungen – vom Fernsehen über den Hörfunk bis zu Multimedia – sowie im Kompetenz- und Wissenstransfer zwischen den gesellschaftlichen Gruppen.

In diesem Zusammenhang vergibt das Adolf-Grimme-Institut auch einen Grimme-Online-Award für Internetseiten, die dazu beitragen, die Medien- und Kommunikationskultur durch journalistische Angebote zu bereichern. In diesem Zusammenhang teilen wir Ihnen heute gerne mit, dass Ihre Internetseite www.kohlhof.de/kohlhof in der Kategorie “Privates Blog” für den Grimme-Online-Award nominiert ist. Unsere Jury hat ihre Internetseite bereits in Augenschein genommen und in die Liste der Kandidaten aufgenommen. Internetnutzer haben uns Ihre Seite vorgeschlagen.

Eine Entscheidung, welches Internetangebot in Ihrer Kategorie den Online-Award des Adolf-Grimme-Instituts 2006 erhält, verkündet die Jury am 29. Mai 2006.”

Na, das ist doch mal ne Überraschung und Ansporn zugleich. Vielen Dank an alle, die mich vorgeschlagen haben! Mannomann, ich muss aufpassen, dass ich nicht übermütig werde. Nur mal zur Erinnerung: Preisträger im vergangenen Jahr waren unter anderem die Leute von bildblog.

Juchei!

Autor: Christian

Der Verfasser aller Beiträge auf kohlhof.de (außer in der Kategorie "Schmidt, Schanghai")

2 Gedanken zu „kohlhof.de: Preisverdächtig“

Kommentare sind geschlossen.