Überm Limit

Man sitzt so vor dem Rechner im Büro und wundert sich: Man staunt, dass sich Fenster nur noch in Zeitlupe aufbauen, dass der Drucker nicht mehr reagiert und das Laufband mit Agenturmeldungen vollkommen zum Stillstand gelangt. Man startet den Rechner neu und hofft auf Besserung. Wenn die nicht eintritt, ruft man den Systemservice an. Der lässt Prüfskripte laufen, erneuert Profildateien, spricht schon davon, eventuell die Grafikkarte mal austauschen zu müssen, will nur vorher noch einmal in den Taskmanager gucken. Und siehe da:

taskmanager
Überm Limit: Da geht jeder handelsübliche Windows-Rechner am Stock. Foto: Christian Kohlhof

Der Prozessor war zu 100 Prozent ausgelastet, die Auslagerungsdatei von Windows schon 1 Gigabyte groß. Also, wer da nicht in die Knie geht… Ursache des Problems: Der Internet-Explorer war aus dem Ruder gelaufen und lief Amok.

Autor: Christian

Der Verfasser aller Beiträge auf kohlhof.de (außer in der Kategorie "Schmidt, Schanghai")

Ein Gedanke zu „Überm Limit“

Kommentare sind geschlossen.