Gullyreinigung

gullyreinigung
Es scheint ein größeres Projekt zu sein, das der Schweriner Schelfstadt in den kommenden Tagen bevorsteht. Alle fünf Meter weist ein Schild auf die lange geplante Reinigung der Gullys hin. Oha. So etwas habe ich in den vergangenen zehn Jahren in Rostock nicht ein einziges Mal erlebt. Was wiederum zweierlei bedeuten kann: In Rostock kommt nicht soviel Dreck zusammen oder den Rostockern sind ihre Gullys vollkommen egal. Letzteres ist wahrscheinlich - und deshalb gibt es im knallharten Städtevergleich selbstverständlich einen Punkt für Schwerin für das energische Bestreben, die Gullys sauber zu halten. Foto: Christian Kohlhof

Rostock:Schwerin – 2:4

Autor: Christian

Der Verfasser aller Beiträge auf kohlhof.de (außer in der Kategorie "Schmidt, Schanghai")

2 Gedanken zu „Gullyreinigung“

  1. Aha! Rostock : Schwerin schon 2 : 4.
    Zum Schluss ziehst du noch ganz nach Schwerin, wenn das so weitergeht.
    Vielleicht haben die Rostocker jetzt auch nicht mehr so viel Geld übrig, weil sie zu viel in das Einkaufszentrum investiert haben und die Schweriner als Landeshauptstadt und Sitz der Buga etwas für ihre Unterwelt tun wollten? Oder vielleicht kommt der nächste Gipfel nach Schwerin und das sind nur die Vorbereitungen …
    Auf jeden Fall doch positiv, wenns dir nicht stinkt …
    Ich wohne schon fast dreißig Jahre hier und habe das vielleicht zweimal erlebt, obwohl wir ja hier aufm Land sind …
    Aber vielleicht merkt man sich so was auch nur als rasender Reporter.

  2. … wobei das natürlich der größte Pluspunkt ist, oder?

    Ein Biergarten direkt am Wasser, weiße Segel im Abendwind, laues Lüftchen, Blumen, Blüten, Wellenplätschern – dazu kühles Pils. Mit chilligen Abend-Impressionen und einem Blick aufs Schweriner Schloss vorm Sonnenuntergang punktet Schwerin im knallharten Städtevergleich.

Kommentare sind geschlossen.