Überfluss

Mehr geht nun wirklich nicht

Wer da nicht zugreift, ist nicht mehr zu retten. Endlich: Eine Fleischerei aus Loitz hat eine Wurst erfunden, in die mehr reingeht, äh, als geht. Allein 101 Prozent Schweinefleisch! Wenn man noch den ganzen Würzkram und das Chemie-Zeugs dazurechnet kommt man bestimmt auf 200 Prozent Inhalt. Und das zum Preis von 100 Prozent. Mehr kann man wirklich nicht erwarten.

Autor: Christian

Christian Kohlhof - Lübeck, Rostock, Schwerin... in dieser Reihenfolge

3 Gedanken zu „Überfluss“

  1. Nunja, bei der Herstellung gehen halt ein paar Sachen verloren (z.B. durch Verdunstung). Für ein 100g Steak brauche ich ja auch mehr als 100g Fleisch zum Braten.

    E300 => Ascorbinsäure (Vitamin C; hier zur Säuerung)
    E450, E451 => gegen das Verklumpen (gilt allgemein als unbedenklich)
    E270, E330 => Milch und Zitronensäure
    E621 => Glutamat (bäh, muss man wohl nichts mehr dazu sagen)
    E120 => Echtes Karmin (rote Farbe, nur damit es schön aussieht und nicht ungefährlich)
    E250 => Natriumnitrit (Pökelsalz)

    Zusammengefasst:
    Warum so viele Säurearten? Eine hätte doch gereicht?
    Glutamat und Farbe hätte man sich auch sparen können.

    Da gibt es Verbesserungspotential.

Kommentare sind geschlossen.