WordPress 2.5 ist fast da

Die Blog-Software WordPress soll “in ein paar Tagen” in der neuen Version 2.5 veröffentlicht werden. Das hat WordPress-Entwickler Matt Mullenweg auf der englischen Internetseite von WP angekündigt. Ursprünglich sollte das Update schon in der vergangenen Woche zum Download bereitstehen. Nun haben die Programmierer, die das alles in ihrer Freizeit machen (und deshald Lobund Anerkennung verdienen), zunächst eine Vorabversion, einen sogenannten Release-Candidate (Download von WP 2.5 RC-1) veröffentlicht. Der Kandidat ist Mullenwegs Worten zufolge zwar schon voll funktionsfähig, man wolle aber in den kommenden Tagen nun noch ein paar Reaktionen aus dem Kreis derjenigen Nutzer abwarten, die die inoffizielle Vorabversion schon testen wollen. Grundsätzlich sollten WordPress-User aber die offizielle Veröffentlichung abwarten – und sich dann auch Zeit für ein Update nehmen.

Das kostenlose WordPress ist eines der am häufigsten genutzten Blog-Programme. Die neue Version soll unter anderem auch ein neue Menüstruktur, ein übersichtlicheres Schreibfenster und eine eingebaute Galerie-Funktion für Bilder bieten.

WordPress: Quäntchensprung verschoben

Tja, wäre schön gewesen – aber der lange angekündigte Veröffentlichungstermin für WordPress 2.5 wurde nicht eingehalten. Gründe dafür sind noch nicht bekannt. Das Update sollte eigentlich gestern zum Download bereit stehen. Die neue Version der Blogsoftware soll nun eine Woche später, also am 17. März, erscheinen. Angeblich, vielleicht, eventuell, mal sehen…

WordPress: Quäntchensprung mit Riesenschritten

Die Blog-Software WordPress soll heute in der Version 2.5 veröffentlicht werden. Nach Angaben der Entwickler bietet die Version dann neue Funktionen wie zum Beispiel einen Tag-Manager, also eine Schlagwort-Verwaltung und eine automatische Aktualisierung von Plugins. Das Update wurde von vielen Nutzern schon gespannt erwartet. Es bringe aber einen gewissen Aufwand beim Upgrade mit sich, heißt es auf den deutschsprachigen Seiten des WordPress-Projekts. Weil die Erweiterung der Funktionen recht umfangreich ist, kann man da schon von großen Schritten sprechen. In der Versionsnummer reicht es aber nur für eine vergleichsweise winzige Erhöhung. Immerhin überspringt man eine Nachkommastelle und erhöht von der Version 2.3.3 gleich auf 2.5. Immerhin.

Nach Angaben der Etwickler von WordPress ist es übrigens nicht nötig, sofort das Update auszuführen. Man könne auch noch ein paar Tage und damit Reaktionen von WordPress-Profis abwarten. Auch diese Internetseite wird von WordPress angetrieben, ich warte also erstmal ab.

Notiz an mich

Wenn ich das nächste Update für das Galerie-Plugin MyGalery einspiele, sollte ich den CSS-Ordner nicht mit rüberorgeln, weil ich sonst immer wieder das Layout neu anpassen darf. Arrgl.

WordPress 2.0.7

Tja, da hatte ich heute gerade auf die neue WordPress-Version 2.0.6 geupdated, die seit zehn Tagen auf dem Markt ist, und keine Stunde später gibts bei WordPress schon das nächste Sicherheitsupdate. Wer zuvor die aktuelle Version hatte, muss nur sechs Dateien ersetzen. Hintergrund ist irgendein Sichereitsproblem bei PHP, das mit der 2.0.7 behoben wurde. WordPress ist die Software, mit der dies Seite erstellt und verwaltet wird.

Version 2.0.7