Rekord-Gesimse

Hm, das ist kniffelig! The razor-toothed piranhas of the genera Serrasalmus and Pygocentrus are the most ferocious freshwater fish in the world. In reality they seldom attack a human.” (Die Piranhas der Gattungen Serrasalmus and Pygocentrus mit rasierklingenscharfen Zähnen sind die grausamsten Frischwasserfische der Welt. In Wirklichkeit greifen sie selten Menschen an.). Wer diesen Satz möglichst schnell in sein Mobiltelefon hacken kann, kommt ins Guinness-Buch der Rekorde. Ben Cook aus den USA ist das gelungen. Der 18-Jährige, dessen Name so klingt, als sei er der “Schatzinsel” entnommen, benötigte für das Buchstaben-Gefitzel gerade mal 42,22 Sekunden – er holte sich damit seinen Weltrekord zurück, den eine junge Frau aus Singapur kurzfristig inne hatte. Die Botschaft musste bei einem Wettbewerb in einem Freizeitpark eingegeben werden, Hilfsmittel wie zum Beispiel das Worterkennungssystem durften nicht benutzt werden. Wer sich also im kommenden Jahr an dem Wettbewerb beteiligen möchte, hier ist die Tastenreihenfolge zum Üben:

844330777299996667771118666666844
333074447772664427777066633308443
30433663377720*777733777777277772
5556887777026630*7999466622233668
777887777027773308443306666777780
333337776662224446668877770333777
337777449283377703334447777440444
6608443309666777555310*4446607773
325554448999084433999077773355536
6660288222255020448862661

322 Tastenanschläge in 42 Sekunden, das sind knapp 8 pro Sekunde. Viel Glück!

Autor: Christian

Der Verfasser aller Beiträge auf kohlhof.de (außer in der Kategorie "Schmidt, Schanghai")

2 Gedanken zu „Rekord-Gesimse“

  1. Und dann gibt es wiederum Menschen wie mich: Bei einem Großteil der ohnehin eher selten von mir versandten Essemesse hätte ich vermutlich gut daran getan, meinen ‘Zielpersonen’ persönliche Besuch abzustatten. Ich hätte sicher viel Zeit gespart…

  2. Auf was die Leute so alles kommen, weiß grad nicht, ob ich mit sowas im Guiness-Buch stehen wollte. Außerdem frage ich mich, was sind das für schnelle Händies, ich muss immer kurz warten, bis der grade getippte Buchstabe “sitzt” ohne ihn wieder zu überschreiben und so alt ist meins auch nicht. Na dann, aber schön, wenn Du sowas Verrücktes sammelst.
    Aber besser als der nachstehende Rekord ist das Simsen auf alle Fälle, finde ich, oder? Aber ich hätte mir die Verstümmelung gerne mal ganz kurz angesehen …

    Schnellstes Piercing
    – Der Body-Artist Pepe setzte einem Besucher der Tattoo- und Piercing-Messe Paderborn am 22. April 2001 innerhalb von 37 Minuten 614 Piercings.

Kommentare sind geschlossen.