Nandus

Eben auf der Fahrt von Lübeck nach Rostock am Rande der A20 gesehen: Nandus. Kurz vor dem Rastplatz Schönberger Land. Eine Gruppe von bestimmt fünf Tieren stand in einem Kornfeld. Die grau gefiederten Laufvögel sind seit einigen Jahren im Wakenitztal heimisch geworden, nachdem sie wohl von einem Bauernhof ausgebüxt waren. (Für ein Foto von der Überholspur aus war allerdings keine Gelegenheit, ich hoffe auf Verständnis der Leserschaft…)

Autor: Christian

Der Verfasser aller Beiträge auf kohlhof.de (außer in der Kategorie "Schmidt, Schanghai")

3 Gedanken zu „Nandus“

  1. Hallo,

    ich arbeite an einer Studie über die wildlebenden Nandus in Mecklenburg Vorpommern und bitte Sie, soweit möglich, um weitere Informationen über die Nandusichtung.

    Waren es unterschiedlich große Tiere (Jungvögel und Altvögel)?
    Was haben die Vögel dort gemacht ?
    Haben Sie weitere Nandubeobachtungen gemacht ?

    Vielen Dank im Voraus

    Arne Korthals

  2. Hallo, das ist ja mal ne interessante Nachfrage! Leider kann ich nicht viel mehr Informationen beisteuern. Die Tiere standen südlich der Autobahn, sie waren meiner inzwischen getrübten Erinnerung nach unterschiedlich groß. Was die Vögel dort allerdings genau getan haben (Familienausflug, Kundgebung, Kaffeekränzchen) ließ auf den Wimpernschlag nicht erkennen.
    Ich hoffe, das hilft trotzdem – wenn es irgenndwann Ergebnisse zu Ihrer Studie gibt, wäre ich interessiert, hier darüber zu berichten.
    Beste Grüße.

Kommentare sind geschlossen.