Daumen wieder loslassen

Es hat funktioniert! Wenn ich gleich meinen Rechner herunterfahre, wird trotzdem weiter Internetradio und dergleichen durch meine Wohnung dröhnen, weil das alles jetzt durch meinen kleinen aber feinen NAS erledigt wird. Die Installation lief trotz einer Schrecksekunden einigermaßen problemlos. Allerdings habe ich zunächst mal drauf verzichtet, alles auf einem USB-Stick zu installieren. Aus irgendwelchen Gründen wurde der Stick nicht erkannt. Für lange Erläuterungen ist gerade keine Zeit (und das Interesse der Zielgruppe dürfte sich auch in Grenzen halten), deshalb ein paar weiterführende Links.
Wikipedia über NSLU2
Deutschsprachiges NSLU2-Forum

Die Projekt-Seite für das erweiterte NSLU2-Betriebssystem


Anleitung, den Mediaserver Firefly auf einem NSLU zu installieren

Erfahrungsbericht zum Network Storage Link Linksys NSLU2-DE
NSLU2-Wiki (noch ausbaufähig)
Download der aufgebohrten Firmware (und hier weitere Versionsinfos)

Autor: Christian

Der Verfasser aller Beiträge auf kohlhof.de (außer in der Kategorie "Schmidt, Schanghai")

Ein Gedanke zu „Daumen wieder loslassen“

  1. Computertechnik ist kein Hexenwerk! Nur die Endgeräte sind zu komplex.
    Was Herr Kohlhof hier versucht hat ist: eine Home-Media-IP-netzwerkbasierte Infrastruktur unter 250€ herzustellen. Das bedeutet natürlich auch die Inkaufnahme gewisser Risiken. Aber “Not macht erfinderisch” Und der Erfolg gibt ihm recht.

Kommentare sind geschlossen.