Papst-Torte

Und jetzt müssen wir noch mal über den Papst reden – über den aktuellen. Der feierte heute seinen 80. Geburtstag, wie es sich für eine Heiligkeit gehört. Gratulant war – außer tausenden Katholiken – auch Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen. Und was brachte der mit für den Geburtstagspapst? Ein Buch, ja, gut. Aber auch eine Marzipantorte aus Lübeck – eine Maßanfertigung:

Marzipantorte aus Lübeck für den Papst. Foto: Staatskanzlei Kiel

Für die Leckerschmecker unter den Lesern: Das da oben ist nicht zu verwechseln mit dem, was Laien für gewöhnlich als Marzipantorte bezeichnen. Das da oben ist wirklich eine Torte aus Marzipan. Das gemeine Fußvolk labt sich derweil für gewöhnlich an Lübecker Nusstorte (Klick).
Unten: Mürbteigboden, rote Konfitüre, Mürbteigboden. Dann: Sahne, gefüllt mit Nuss-Splittern. Das alles eingeüllt von einer Marzipandecke. Auf jedem Tortenstück ein Sahnetupf mit Walnusshälfte. Das wars, mehr nicht.
Man kann sich also mein Entsetzen vorstellen, als man mir neulich in einer selbsternannten klassischen Konditorei in Warnemünde eine so bezeichnete Lübecker Nusstorte vorsetzte, die
a) einen Schokoladenboden hatte
b) die mit Sahne ohne Nüssen daherkam
c) ohne Marmeladenschicht im Boden aufwartete
d) und oben – Achtung – mit einer Haseluss, einer Pistazie und einem Walnuss-Viertel, einem Viertel (!) verziert war.
Frechheit.

Autor: Christian

Der Verfasser aller Beiträge auf kohlhof.de (außer in der Kategorie "Schmidt, Schanghai")

Ein Gedanke zu „Papst-Torte“

  1. An dieser Stelle muss ich mal die übliche Politikerkritik loswerden:

    Was sucht PHC, PCH, PBC oder wie auch immer denn beim Papst?? Der Mann ist Ministerpräsident des (im übrigen protestatischen) Landes S.-H. (und noch nicht mal ein gute). Das ist der Mann, der mich als Beamten im öffentlichen Dienst vor der Wahl einfach glatt belogen hat, um danach gemeinsam mit seinem Kumpel Stegner (der vorher Finanzminister war) festzustellen, dass S.-H. viel zu wenig Geld hat und nun doch massiv kürzen muss.

    –> Und nun fliegt der Heini nach Rom??? Schläft bestimmt in einem 30-Mann-Zimmer in einer Pilgerherberge, da er ja so auf Geld achtet. Grrrr!!!!
    :-(

Kommentare sind geschlossen.