Zitate-Schatz

Wenn es das zu meiner Examensarbeitszeit schon gegeben hätte… oder vielmehr: Wenn ich vor vier Jahren schon von diesem Schätzchen gewusst hätte: Citavi ist eine Software zur Verwaltung von Literatur-Zitaten. Das komfortable, mit vielfältigen Funktionen ausgestattete Programm erleichtert das Zusammentragen und Verwalten von Text-Passagen – die ideale Hilfe, um die Früchte der eigenen akademischen Arbeit durch Textstellen in anderen Werken zu belegen oder zu untermauern (oder was auch immer).

Citavi-LogoDie wesentlichen Vorteile: – In der Free-Version kostenlos – Citavi läuft vom USB-Stick, also ohne herkömmlichen Installationsprozess – ist also auch der ideale Begleiter bei der Literaturrecherche im Rechenzentrum oder in der Bibliothek – Fügt Zitate gleich mit Fußnote in Word oder OpenOffice ein – Hat schon hunderte Zitationsvorlagen an Bord Nachteile sind auf den ersten Blick nicht vorhanden: allerdings ist zu bedenken,

dass in der Free-Version pro Datensatz nur 100 Einträge hinterlegt werden können. Das sollte für die meisten Zitat-Sammlungen pro Buch/Aufsatz reichen. Außerdem kann man zudem beliebig viele Datensätze gleichzeitig anlegen. Auf der Internetseite gibts ein Datenblatt als PDF-Datei und natürlich weitere Informationen über die Software aus der Schweiz. Die Software ist natürlich erst recht keine Einladung zum sorglosen Inhaltsklau. Sie will das ehrliche, eigenständige wissenschaftliche Arbeiten erleichtern. Zitate gehören dazu – und vor allem, jedes Zitat auch als solches zu kennzeichnen. Den Hinweis auf diesen Zitate-Schatz habe ich in Caschys Blog gefunden.

Autor: Christian

Der Verfasser aller Beiträge auf kohlhof.de (außer in der Kategorie "Schmidt, Schanghai")