Mein Freund Nutty

In der 5. Klasse hat unser Bio-Lehrer – Tierarzt im Hauptberuf – erzählt, dass er mal mit einer Dohle befreundet ist, als er selbst noch Schulkind war. Der Vogel habe jeden Morgen auf dem Fahrradlenker gesessen, wenn er zur Schule radelte. Selbiger Bio-Lehrer hat übrigens in seinem Garten hinterm Haus auch einen Wildschwein-Frischling aufgepeppelt, dessen Mutter im Sperrstreifen an der innerdeutschen Grenze auf eine Miene getreten war… (betretenes Schweigen – hüstel).

Nun gut – auch in anderen Ecken der Welt gibt es herzerweichende Geschichten über Menschen mit ungewöhnlichen Haustieren. Und dabei muss es sich nicht zwangsläufig um Taranteln, Olme oder giftige Raupen handeln. Eichhörnchen gehen auch:

(Vielen Dank an den AutoPiloten für den Link)

Autor: Christian

Der Verfasser aller Beiträge auf kohlhof.de (außer in der Kategorie "Schmidt, Schanghai")

4 Gedanken zu „Mein Freund Nutty“

Kommentare sind geschlossen.