Doppel-Tee

Folgende Weisheit aus dem Tee-Laden in Warnemünde gebe ich gern an alle Tee-Trinker weiter, die genau so wenig Ahnung haben wie ich: Grüner Tee ist so ergiebig, den kann man zweimal aufgießen. Nach dem ersten Durchgang die feuchte Pampe wegzuschmeißen wäre reine Verschwendung.

Autor: Christian

Der Verfasser aller Beiträge auf kohlhof.de (außer in der Kategorie "Schmidt, Schanghai")

2 Gedanken zu „Doppel-Tee“

  1. Ich meine mich sogar an eine Zubereitungs-Anleitung zu erinnern, derzufolge der erste Aufguss eines grünen Tees ungenossen weggegossen werden sollte. Jedenfalls habe ich das seinerzeit so (womöglich doch falsch?)verstanden und auch eine ganze Weile auch so gehandhabt. Inzwischen bin ich in Sachen Aufgusskultur allerdings eh wieder auf den gemeinen Beutel zurückgefallen…

    Und zum Relaunch,.. ach nee, ich sehe gerade, das gehört hier gar nicht hin… ;-)

  2. Es scheint die berüchtigte “Wissenschaft für sich” zu sein, wenn ich Wikipedia glauben darf. Dort erfährt man auch, was Chinesen machen, wenn sie über Grünen Tee schreiben (das: ??) und wir lernen viel über die Richmannsche Mischungsregel für die richtige Wassertemperatur zum Genuss Grünen Tees. Ich habe heute morgen trotzdem Earl Grey getrunken.

Kommentare sind geschlossen.