Molli 1988

Es ist eine Frage des Der und Die. Je nachdem, wer was sagt, daran kann man erkennen, ob sich jemand auskennt in der Region rund um Rostock. Die Dampf-Schmalspurbahn von Bad Doberan nach Kühlungsborn heißt schließlich “der Molli”, nicht “die”. Die heute privatisierte, 15,4 Kilometer lange Strecke mit Dampfloks und historischen Salonwagen war schon zu DDR-Zeiten eine Attraktion, wie dieser 20 Jahre alte Film zeigt.

Es ist in der Tat ein Erlebnis, mit dem Zug mitten durch Bad Doberan zu fahren – auch, weil es diese antiken Papp-Fahrkarten gibt. Und während man da so entlang fährt, kann man ja an “die Molly” denken, an die mit Y am Ende: das ist die Lokomotive von Jim Knopf.

Chillout-Schleife

Vor gut vier Jahren habe ich ihn mal interviewt, den Star des Kinderkanals: Bernd, das Brot. Die Frage nach seinem Privatleben beantwortete das depressive Backwerk recht drastisch:
? Wenn diese Frage gestattet ist: Wie sieht es eigentlich in ihrem Privatleben aus. Ähnlich abwechslungsreich wie auf dem Bildschirm? Gibt es ein Brötchen, eine bessere Hälfte?
! Heißa, mein Leben ist eine einzige Party und abends stehen die Baguettes an meinem Wohnwagen Schlange!!! … Natürlich nicht! Sagt mal, was ist das hier eigentlich für ein Magazin,ich will sofort meinen Manager sprechen.
Seine Laune hat sich nicht verändert, wie man dieser wunderbaren Nachtschleife des Kika entnehmen kann (er hat es aber auch nicht leicht…):

Bernd das Brot – Die KiKa Lounge Nachtschleife (Te… – MyVideo
„Chillout-Schleife“ weiterlesen

“Mach mich viel dicker”

“Super Size Me” ist der Fast-Food-Selbstversuch der Dokumentarfilmers Morgan Spurlok. Einen Monat lang hat er sich ausschließlich von Brötchen mit Klopsen, frittierten Kartoffelstreifen, weichen Getränken und geschüttelter Milch ernährt (um mal gängige Begriffe der Speisekarten einschlägiger Restaurationbetriebe in deutscher Übersetzung aufzulisten).So übersetze ich den Titel des Streifens auch gleich frei mit “Mach mich viel dicker”.

Den Dokumentarfilm gibts heute um 23 Uhr im ndr-Fernsehen. (Infos in der Internet Movie Database). Wird bestimmt interessant, auch wenn manche es anzweifeln, dass in der Dokumentation alles echt ist – wer kann sich schon 30 Tage ausschließlich von schnell zubereitetem Essen ernähren?

Fluch reloaded

Diese Woche im Kino gesehen: “Fluch der Karibik 2”, ein Piratenspektakel. Das war ganz unterhaltsam, wenn man Mantel- und Degen- und Piraten-Filme mag, bei denen es vor allem auf spektakuläre Fechtszenen auf festen und beweglichen Orten ankommt. Dazu dann noch die eine oder andere Seeschlacht, ein klamaukiger Hauptdarsteller und wirklich eklige Masken, das reicht dann schon für einen unterhaltsamen Abend zum Kinotagpreis. Dass man die Handlung nur ansatzweise durchschaut, weil a) man den ersten Teil nicht gesehen hat oder b) es auf den Gang der Dinge in dem Film nach Meinung seiner Urheber gar nicht so ankommt, ist da verzeihlich. Lustiger Freibeuter-Klamauk mit Johnny Depp, der – das kann man jetzt schon ahnen – noch eine weitere Fortsetzung finden wird. Nicht nur wegen der Einspielergebnisse (nach 16 Tagen schon über 300 Millionen Dollar), sondern auch wegen der Abschlussszene. Auch der dritte Teil wird wohl wieder in einer Südsee-Kulisse spielen, die – und das ist nun wirklich erstaunlich – der Optik eines Disney-Freizeitparks nachempfunden sein soll. Merchandising wie bei den Profis…

3 von 5 kohlhof-Punkten

Film-Rezension auf Spiegel-online

Die deutsche Internetseite zum Film

Simpsons-Film für 2007 geplant

Seit ProSieben täglich seine Telenovela “Lotta in love” sendet, haben Simpsons-Freunde ein besonders schweres Leben: Der Sender zeigt jetzt jeden Tag nur noch jeweils eine Folge der gelben Zeichentrickfamilie. Wer das tapfer erträgt wird im kommenden Jahr mit abendfüllender Simpsons-Unterhaltung entschädigt. Kino.de berichtet, dass der schon seit Jahren in Fankreisen heiß diskutierte und ersehnte Film im Juli 2007 in die US-Kinos kommt. Dort werde sogar schon ein Trailer gezeigt, der den Simpsons-Streifen ankündigt. Allerdings heißt es bei kino.de auch, dass es zwar schon ein Skript, aber noch keine gezeichneten Szenen gibt. Wird dann ja langsam Zeit. Wann der Film in Deutschland zu sehen sein wird, ist noch viel unklarer als der ganze Rest.