Wenn Firefox langsam startet

Fiefox ausgebremst, Bremse gelöst mit einer neu verlinkten Verknüpfung.

Es ist so ein toller Browser, der Firefox. Aber manchmal kommt er einfach nicht aus dem Knick. Man doppelklickt auf die Verknüpfung im Startmenü, auf dem Desktop oder in der Taskleiste. Und was passiert? Geht etwa ein Firefox-Fenster auf? Nein. Man klickt irgendwann noch mal – und dann, nach einer halben digitalen Ewigkeit, geht ein Fenster auf und dann gleich noch eins. In meinem Fall halfen alle Lösungsvorschläge nichts, alles war ganz anders.

“Liegts am Benutzerprofil? Vielleicht ist es vergriesgnaddelt, lege ein neues an.” Startet Firefox schneller? Wer weiß. “Bremst ein Virenscanner den Browserstart? Oder nutze doch ein Plugin, das das Programm beschleunigt.” Fragen und Tipps, die in manchen Fällen möglicherweise helfen. Mit dem Virenscanner und dem Plugin, das kam mir sowieso ein bisschen komisch vor. Ich weiß nicht, warum, aber ich habe zunächst mal nachgesehen, wo die Verknüpfung in meiner Windows-7-Home-Premium-64bit-Taskleiste eigentlich hinweist.  Und siehe da: Der Link zeigte auf einen Mozilla-Ordner im “Appdata”-Verzeichnis. Irgendwie komisch.

Im Verzeichnis mit den Anwendungsdaten sollen eigentlich nur jede Menge Einstellungen für alle möglichen Programme liegen, die werden da sozusagen zwischengespeichert. Warum dort auch eine Installation von Firefox lag… keine Ahnung. Der Ordner “Anwendungsdaten” ist ja sogar standardmäßig gar nicht zu sehen.

Wie auch immer.  Ganz offensichtlich kostet der Umweg über das AppData-Verzeichnis jede Menge Zeit. Ich habe das Ziel der Firefox-Verknüpfung umgelenkt auf die entsprechende Exe im Programme-Unterordner, also in etwa dorthin: “C:\Program Files (x86)\Mozilla Firefox”. Und seitdem: Woooosh again. Firefox kommt wieder aus dem Knick.

Ebay im Kalender

Was es zum Glück schon alles gibt: Ein Firefox-Plugin, das die Termine von Ebay-Auktionen nahezu vollautomatisch in den eigenen Kalender, zum Beispiel bei google, übernimmt. Von da aus ist es dann kein weiter Weg mehr in den Lightning/Thunderbird-Kalender. Ebay Calendar 2.51 baut in die Artikel-Seiten beim Auktionshaus einen Button ein, mit dem man den Endzeitpunkt in einen Kalender übernehmen kann.

Ebay Calendar
Zusatzbutton bei Ebay - Firefoxtool

Praktisch, funktioniert tadellos – was noch fehlt, ist, dem Tool beizubringen, welchen Kalender es standardmäßig ergänzen soll – schließlich kann man bei google ja mehrere Terminlisten auf einmal verwalten. So muss man noch ein bisschen klicken und in der Eingabemaske für den neuen Termin auch die Alarmzeit nach Bedarf anpassen. Außerdem hat Mozilla dieses Add-on noch nicht getestet – es gilt also wie so oft: Benutzung auf eigene Gefahr ;-)

Das Add-on ist aber niht auf den Google-Kalender beschränkt, sondern speichert den Termin auf Wunsch auch lokal auf dem Rechner, entweder als VCS- oder als ICS-Datei – also nicht nur Thunderbird, sondern auch Outlook soll damit klarkommen. Und auch Mac-Freunde können das Tool also nutzen.

Browserwahl

Microsoft muss ab Mittwoch Browser-Auswahlfenster einblenden.

Windows-Nutzer in Deutschland haben ab morgen die Wahl. Die Europäische Union hatte Microsoft dazu verdonnert, die Anwender selbst wählen zu lassen, mit welchem Programm sie sich Internetseiten anzeigen lassen wollen. Bislang ist in den Betriebssystem-Versionen aus Redmond der Internetexplorer als Standard eingestellt und ließ sich lange auch nicht entfernen. “Voll unfair für alle anderen, die gute Browser programmiert haben”, fand die EU-Kommission. Das Software-Unternehmen habe durch die Einbindung des IE einen unrechtmäßigen Wettbewerbsvorteil. Ergebnis: Microsoft lässt ab morgen ein Fenster einblenden, um in zufälliger Reihenfolge zwölf Browser aufzulisten, die es auch noch so gibt. Zum Beispiel:

browserweiche01
Das Browser-Auswahl-Fenster auf europäischen Windows-Bildschirmen bietet ab 17. März 2010 auch bisherige Exoten als Internet-Anzeige-Programme an.
browserweiche02
Aber auch die großen Browser stehen natürlich zur Auswahl - in welcher Reihenfolge die Links zu den Installationsdateien eingeblendet werden, entscheidet ein Zufallsgenerator. Fotos: Screenshots von browserchoice.eu

Ich nutze ja gern den Firefox, aber werde mir auch den einen oder anderen Exoten mal näher ansehen. Die Auswahlfenster werden in allen Windows-Versionen ab XP eingeblendet.

Ansehen kann man sich das schon mal auf browserchoice.eu.

Firefox: Noch mehr Tastenkürzel

Was Firefox noch so alles macht. Gern sogar:

STRG+A – alles markieren
STRG+J – Liste der getätigten Downloads anzeigen
STRG+M – neue Mail-Nachricht schreiben
STRG+N – Weiteres Programmfenster öffnen
STRG+O – Datei öffnen
STRG+P – Seite drucken
STRG+R – Seite neu laden
STRG+SHIFT+R – Seite neu laden und auch im Cache neu anlegen, also echtes Aktualisieren
STRG+S – Seite speichern
STRG+U – Quellcode der Seite anzeigen
STRG+Z – letzten Befehl/letzte Eingabe rückgäng machen
STRG+Y – Rückgängigmachen rückgängig machen

Weitere Shortcuts (auch für den Internetexplorer) gibt es dort.

Firefox: vor und zurück

Teil 6 der kohlhof.de-Mini-Serie über Tastenkürzel für Firefox. Heute: Vor- und zurückblättern, sozusagen im Verlauf blättern.
Das geht mit der ALT-Taste:

ALT+Pfeilnachlinks – vorher angezeigte Seite aufrufen
ALT+Pfeilnachrechts – zur nächsten Seite blättern
STRG+H – zeigt eine Liste der zuletzt besuchten Seiten

Morgen: noch mehr Tastenkürzel

Firefox: Textgröße und Heiterkeit

Wie man des Feuerfuchses Herr wird – heute: Surfe mit der Lupe. Wenn eine Internetseite den Text einfach unglaublich klein darstellt, kann man ihn vergrößern. Das sorgt natürlich bei Surfern mit schwachem Augenlicht für ausgesprochene Heiterkeit. So gehts:

STRG++ – Text vergrößern
STRG+- – Text verkleinern
STRG+0 – Text auf Originalgröße setzen

Morgen: Aus dem Bild springen

Firefox auf Tastendruck

Feuerfuchs lautet die wörtlich Übersetzung für den Namen des Internetbrowsers, der als Nachfolger von Netscape gilt. Er ist klein, handlich, leicht zu bedienen und überhaupt: Eine Alternative zum immer noch dominierenden Internetexplorer. Auch Firefox lässt sich per Tastatur steuern (wie nahezu jedes gängige Computerprogramm). Da ich die Maus gerne beiseite lege, möchte ich hier einen knappen Kurs starten, wie man die Windows-Version von Firefox auf Knopfdruck steuern kann.
Teil 1: Die Grundlagen
Die Tasten links und rechts unten auf dem Keyboard tragen die Abkürzung “CTRL” oder “STRG”, was soviel bedeutet wie Command oder Steuerung. Man kann damit also den Rechner steuern bzw. herumkommandieren. Das geht aber nur, wenn man diese Taste in Kombination mit einer anderen drückt. Die wohl bekanntesten Beispiele sind: Ausschneiden, Kopieren und Einfügen. Nahezu jede Windowsanwendung kopiert markierte Inhalte mit STRG+C, schneidet aus mit STRG+X und fügt derart Zwischengespeichertes mit STRG+V wieder ein.

Firefox bietet weitere Tastaturbefehle: Zum Beispiel zum Verwalten von Lesezeichen.
STRG+D – die gerade angezeigte Internetseite wird als Lesezeichen im entsprechenden Menü gespeichert
STRG+I – die Liste der gespeicherten LEsezeichen wird am Bildschirmrand eingeblendet bzw. ausgeblendet
STRG+B – ähnlich, wenn ein del-icio.us-Plugin installiert ist, werden die dort gespeicherten Lesenzeichen angezeigt bzw. ausgeblendet

Morgen: Spaß mit Karteireitern

Schöner browsen

Firefox macht ja nach Angaben seiner Fangemeinde das Rumsurfen im Internet zu einem einzigen Vergnügen. Ich will das gerne glauben, schließlich bin auch ich fast ausschließlich mit dem kleinen, schlanken Feuerfuchs im Netz der Netze zugange und verzichte gerne auf den Internetexplorer (der immer noch als viel unsicherer gilt als der auch nicht perfekte Firefox). Schnell und schlank ist er, der kostenlose Browser – und es gibt hunderte Erweiterungen und Themes. So schreibe ich diesen Text hier direkt aus dem Browser heraus. Das kleine Add-On heißt Performancing und macht das Bloggen noch einfacher (ohne Einloggen und so). Und es gibt so viele schicke Möglichkeiten, den Browser optisch aufzumotzen. Am besten gefällt mir das Theme “Mostly Crystal“, mit vielen bunten, glas-ähnlichen Icons und Knöpfen. Echt gut.

Neuer Glanz für den Firefox

Zum Browser gibt es auch ein passendes Mail-Programm, den Thnderbird. Aber hier passt das Kristall-Theme nicht so gut. Der Cheftexter dieser Internetpräsenz empfiehlt an dieser Stelle deshalb lieber “Azerty ‘mail“. Beispiele für das Theme Azerty für Tunderbird

Ansprechende Icons für Thunderbird.